Naturkosmetik Kongress Video

Videoaufzeichnung der Veranstaltung
vom 14. und 15. Oktober
im Formular unten bestellbar
Inhalt im Programm unten

hochwertige Information
muss nicht teuer oder zeitaufwendig sein
Sie brauchen dafür Ihr Büro nicht verlassen
oder können sich einen schönen Platz aussuchen

Themen aus der Praxis
für die Praxis

in allen Bereichen der Kosmetikbranche
Handel, Marketing, Hersteller, Berater, öffentlicher Dienst, Medienvertreter
Umsatz-schädigende Irrtümer in der Branche

Interessensvertretung
bei Gesetzgebung | Rechtsprechungsthemen |

Zukunftsperspektiven (z.B. triple F | Lieferketten Gesetz |Marktentwicklung..)
Ethischen Ansprüche | Qualitäts-Labeln


.

.

Mittwoch 14.10.2020 Vorbereitung

9:00 Uhr
Öffnung der Zoom Plattform
Kontakte, Gespräche, Chat, Technik ausprobieren

9:30 Uhr
Erklärung der Zoom-Technik, Wortmeldungen, Fragen, Audio an, Video an
Fragen, Kontakte, Gespräche, Chat

9:45 Uhr
Begrüßung

Mittwoch 14.10.2020 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr Session I

(1) Werbeaussagen in der Naturkosmetik: was geht und was geht nicht
RA Dr. REINHART Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, 80333 München

  • behördliche Beurteilung von Naturkosmetik in Deutschland und Österreich
  • Werbung mit Selbstverständlichkeiten
  • von der Natur inspirierte Kosmetik“
  • Herabsetzung durch „frei von …“-Claims
  • Verbands-Logos und ISO-Norm

(2) Nachhaltige Verpackungen für Naturkosmetik – gibt es glaubwürdige Lösungen?
Dr. Inez Linke , oceanBASIS GmbH, 24159 Kiel

  • verschiedene Ansätze für nachhaltige Verpackungen
  • Was genau heißt überhaupt „nachhaltige Verpackung“?
  • Produktsicherheit, Haltbarkeit, Funktionalität, hochwertiges Erscheinungsbild und Nachhaltigkeit von A-Z
  • lässt sich das verbinden?
  • Wie kann man den Verbraucher gut erreichen/motivieren?
  • Was ist Trend auf dem Verpackungsmarkt und was ist Zukunft?

(3) Qualitätssicherung durch eigenen Anbau von Aloe Vera
Paul Greineder, Pharmos-Natur, Bernried am Starnberger See

(4) Label „garantierte kontrollierte Naturkosmetik“ ohne Zertifizierungskosten
Dr.Reinhold A. Brunke ICADA eV, Düsseldorf

  • Die ursprünglichen Ziele einer Naturkosmetik-Norm
  • Mutation zur Gelddruckmaschine
  • wirtschaftliche Konsequenzen der Mutation für Hersteller, Markt, Verbraucher, Angebots-Vielfalt
  • back-to the-roots: die kostenschlanke, garantierte Konformität ohne Zertifizierungs-Kosten und –Aufwand

Pause
Parallel zum Kongress, in den Pausen,
vor der Veranstaltung, nach der Veranstaltung
intensives Kongress-Teilnehmer-Networking ohne Abstands-Regeln: Kennenlernen, Wissen + Meinungen austauschen, ganz persönliche Kommunikation, Diskussionen…..

.

.

Mittwoch 14.10.2020 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr Session II

(5) Wie stellt sich Gen Z Naturkosmetik vor, welche Ansprüche hat Gen Z
Referenten-Ersatz

  • Generation zwischen den Jahren 2000 und 2019 geboren
  • erste Generation aufgewachsen mit dem Smartphone
  • wichtige Themen: Gesundheit, Nachhaltigkeit, Umweltschutz
  • hohe Ansprüche an die Verträglichkeit und Natürlichkeit
  • Individualisierung durch Abheben von anderen
  • 23 Prozent stufen individuelle Einstellungen und Meinungen als sehr wichtig ein.
  • 16 Prozent legen großen Wert auf einen individuellen Stil.

(6) Experten-Diskussion: wie begrenzen wir die fachlich nicht immer korrekten Irreführungen im Markt für Handel und Verbraucher durch Mitteilungen und Produktbewertungen (CodeCheck, ToxFox, BUND, Nabu, ÖkoTest, Global 2000….…..)

7) Verwendung von CBD in Kosmetikprodukten – Was ist erlaubt?“
RA Leonhard Büll und RA Georg Männl; MAG. DR. ERICH GIBEL Rechtsanwälte, A-1010 Wien
UN-Single Convention, Anlage II. KVO, die EU-Kommissions-Interpretation, die Konsequenzen, Vorgehen der amtlichen Überwachung, Verhaltensempfehlungen

(8) Die korrekte Genealogie des Naturkosmetik Marktes
Dr. Reinhold A.Brunke, ICADA eV
Fehler in bisherigen Marktzahlen durch falsche Interpretation der Umsatzmeldungen, laienhafte Kategorie-Definitionen und Ignorierung der authentischen Naturkosmetik

(9) After Session Meeting
Parallel zum Kongress, in den Pausen,
vor der Veranstaltung, nach der Veranstaltung
intensives Kongress-Teilnehmer-Networking ohne Abstands-Regeln: Kennenlernen, Wissen + Meinungen austauschen, ganz persönliche Kommunikation, Diskussionen…..

.

.

Donnerstag 15.10.2020 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr Session I

(10) Biologie + Funktion von Naturkosmetik-Inhaltsstoffen
Frau Katja Schoss, Projekt Manager Cosmethicaly Active Zertifizierungen

(11) Zero Waste versus Verbraucherschutz
Dr. Bernhard Fellenberg; BAV INSTITUT GmbH, 77656 Offenburg
Zero Waste hört sich gut im Sinne des Resourcenschutz an, aber wird Verbraucherschutz dabei berücksichtigt?

  1. Mikrobiologische Anforderungen
  2. Hygiene Schwachstellen
  3. Prüfungen und Testfrequenzen
  4. Bewertungen von Befunden
  5. Relevante Mikroorganismen

(12) Oxfam-Vorstellungen über das Lieferkettengesetz und die sozialen Verbesserungen
Frau Dr. Beate Pfundstein, ICADA eV

  • Zielsetzung, welche sozialen Verbesserungen per Gesetz möglich wären
  • Planungseckpunkte,
  • Konsequenzen zur Verbesserung der Sozialstandards

Pause
Parallel zum Kongress, in den Pausen,
vor der Veranstaltung, nach der Veranstaltung
intensives Kongress-Teilnehmer-Networking ohne Abstands-Regeln: Kennenlernen, Wissen + Meinungen austauschen, ganz persönliche Kommunikation, Diskussionen…..

.

.

Donnerstag 15.10.2020 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr Session II

(14) Der erste globale Standard für „Clean Beauty“
Konzept, einfache Konformitätsprüfung, schnelle Nutzbarkeit
Dr. Beate Pfundstein, ICADA eV, Düsseldorf (global Website)

  • moderne Verbraucherforderung: Unbedenklichkeit auch ohne Natur
  • ICADA Blacklist; die Datensammlung von 3.174 kritisierten Stoffen
  • das einfache Konformitäts-Prüfverfahren ohne Kosten
  •  das schnelle Verfahren zur Label-Nutzungserlaubnis

15) ÖkoTest: So geht Erfolg im Handel: von der schwarzen Seife zum ÖkoTest Prädikat-Produkt
Stephan Bartmann, Spa Vivent, Hollenstedt

(16) Aktuelle Naturkosmetik-Fachthemen, Probleme, Lösungen
Dr.Reinhold A.Brunke, ICADA eV, Düsseldorf

Irreführungen im Handel, Innovationen, „Hormone in der Kosmetik“, falsche Produktkennzeichnung ätherischer Öle, neue Regelungen DIY, Ende von Detox, EcoWash,  nicht legale CBD-Kosmetik, fragliche Legalität von Tierversuchs-Zeichen, CodeCheck-Bewertungs-Methode, mutmaßliche Irreführung mit „Mikroplastik-freien“ Produktsortiment, mutmassliche Verbraucher-Täuschungen durch BUND, CodeCheck und andere „Verbraucherschützer“

17) Fridays-for-Future -Vorstellung (NGO, Ziele, Personen…)
anschließend Diskussion: Reflektiert Fridays- for Future den neuen Zeitgeist? Hat dieser Zeitgeist Einfluss auf Naturkosmetik, so wie es der Einsatz für Ressourcen-Schonung, Energie-Konsum, Umweltbewusstsein, soziales Miteinander, Mikroplastik und andere Zeitgeist-Änderungen hatten? Was kann Naturkosmetik für Mitmenschen, Umwelt, Klima, Ressourcen, soziales Miteinander, Image, Umsatz…tun?

(18) Wrap Up + Take Home-Massages des ICADA Naturkosmetik-Kongresses
 

(19) After Session Meeting
Parallel zum Kongress, in den Pausen,
vor der Veranstaltung, nach der Veranstaltung
intensives Kongress-Teilnehmer-Networking ohne Abstands-Regeln: Kennenlernen, Wissen + Meinungen austauschen, ganz persönliche Kommunikation, Diskussionen…..
Programm-Änderungen vorbehalten

Wir behalten uns Verweigerung des Video-Verkaufs in begründeten Fällen vor.

-
-

-
-

Bitte Anmeldedatum eingeben. Format TT.MM.JJJJ
(Bearbeitung in Reihenfolge des Anmeldedatums)

-
-

Sicherheitsfrage

Sie erhalten nach dem Absenden eine Informationsmail über den Bestellungseingang, in einigen Tagen eine Rechnung und nach Zahlung den Zugang zum Video.

Kompetenz in Fachthemen Markt, Handel, Verbraucher, Industrie, Lieferanten Umsatz-schädigende Irrtümer in der Branche Mitwirkung bei Gesetzgebung; Rechsprechungsthemen Zukunftsperspektiven (z.B. triple F, Marlktentwicklung..) Ethische Ansprüchen Qualitäts-Label Falsche Umsatzzahlen Kosmetikmarkt Kosmetik Umsätze Kosmetik Werbung Kosmetik Innovationen